Neues Jahr. Neue Homepage. Neue Ideen.


Hinter mir liegen lange arbeitsreiche Monate, denn das Manuskript zu Agonie 6 ist fertig und das Lektorat beginnt in diesen Tagen. 

Die nun freigewordene Zeit habe ich genutzt um die Homepage zu erneuern, was ich mir schon lange vorgenommen, mangels Zeit aber immer wieder verschoben hatte. 

Jetzt erstrahlt sie in neuem Glanz und ich muss sagen, sie gefällt mir deutlich besser als die alte. 

Aber auch im Bereich Social Media werde ich nun Konsequenzen ziehen. 

Die zunehmende Verrohung im Internet und speziell auf Facebook hat mich dazu bewogen, mich mit sofortiger Wirkung von Facebook und Instagram zurückzuziehen. 

Ein Schritt der nicht einfach ist. Wird doch jedem Autor geraten, über Social Media in ständigem Kontakt mit seiner Leserschaft zu bleiben. 

Wer jedoch meine Facebook-Seite besucht, egal ob privat oder jene die sich einst nur um die Bücher drehen sollte, wird feststellen, dass ich seit Monaten nichts mehr gepostet habe. 

Ich bin der festen Überzeugung, dass viele der bedenklichen Entwicklungen der letzten Jahre ohne Social Media unmöglich gewesen wären. 

In Zeiten in denen Fakten nicht mehr als solche gesehen werden - denn eine Meinung abseits des Mainstreams muss ja erlaubt sein - will ich mich und meine Daten nicht länger einem Konzern zur Verfügung stellen, der davon lebt, die Gesellschaft zu spalten und die Dummheit zu feiern. 

Auf Twitter werde ich weiterhin aktiv bleiben. Dort wurden meiner Meinung nach, die richtigen 

Konsequenzen gezogen. Politische Werbung ist verboten und das Niveau ist (zumeist) besser als auf anderen Plattformen.